Individuelle Ausbildung hilft, auch in der Arbeit Erfüllung zu finden

Die Humanitas Stiftung bietet Menschen mit einer Behinderung oder einer Lernbehinderung individuelle Ausbildungsmöglichkeiten– getreu dem Normalisierungsprinzip: Zu einem Leben in unserer Gesellschaft gehört auch eine Arbeit, die den persönlichen Vorlieben, Talenten und Fähigkeiten entspricht.

Eine sorgfältige Abklärung, wo im einzelnen Fall diese Vorlieben, Talente und Fähigkeiten liegen, schafft die Grundlage für die persönliche Ausbildungsplanung. Je nach individuellem Profil werden die Ziele vereinbart.

Die Anforderungsprofile der Ausbildungsgänge sind abgestuft nach den persönlichen Ressourcen und reichen von der individuellen Förderung und Vorbereitung für den Einsatz an einem geschützten Arbeitsplatz über die Praktische Ausbildung nach INSOS (PrA) bis zur Grundausbildung mit eidg. Fähigkeitsausweis.

Grossen Wert legen wir auf die Durchlässigkeit des gesamten Ausbildungskonzepts. Bei günstiger Entwicklung sind Anschluss-Bildungsgänge möglich, und natürlich freuen wir uns jeweils sehr, wenn jemand nach der Ausbildung bei uns eine Anstellung im ersten Arbeitsmarkt findet.

Unsere Leistungen:

Lernende EBA/EFZ besuchen die jeweilige Gewerbeschule und erhalten Stützunterricht in der HUMANITAS.

Lernende INSOS PrA besuchen in der Regel den berufsinternen Unterricht der Humanitas. Für Ausbildungen von zwei und mehr Jahren werden Praktika in Betrieben im ersten Arbeitsmarkt durchgeführt.

Für Interessentinnen und Interessenten, die eine Verfügung der IV für eine Berufsausbildung haben und nun einen Ausbildungsplatz suchen, öffnen wir unsere Tür gern zu einem Schnuppertag. Die praktische Anschauung und eigenes Ausprobieren von Tätigkeiten, die im vorgesehenen Berufsfeld zum Alltag gehören werden, helfen enorm dabei, die richtige Berufswahl zu treffen.

Oft sind junge Menschen mit Behinderung beim Antritt einer Berufsausbildung bereits etwas älter und es wächst zur gleichen Zeit auch der Wunsch danach, eine neue Wohnform zu finden. Die Humanitas Stiftung bietet dafür verschiedene Varianten an, von der Aussenwohngruppe bis zum selbständigen Wohnen mit Coaching.

Laufbahnbegleitung entlastet Eltern und gesetzliche Vertreter

Neben der Vermittlung des fachlichen Wissens und Könnens legen wir grossen Wert auf die persönliche Entwicklung der Menschen, die uns zur beruflichen Ausbildung anvertraut sind. Wir geben konstruktive Feedbacks, nehmen gemeinsame Standortbestimmungen vor, motivieren und thematisieren auch Hürden und Schwierigkeiten, die sich im Arbeitsalltag ergeben können. Berufsbildung ist in der Humanitas Stiftung immer auch Persönlichkeitsbildung.