Mit Ihrer Spende öffnen Sie Türen für Menschen mit einer Behinderung

Es waren Eltern, die vor über vierzig Jahren die Initiative zur Gründung der Humanitas Stiftung ergriffen.

Und immer wieder haben uns erst die Tatkraft und das finanzielle Engagement von Privaten wichtige Türen geöffnet, um grosse Projekte zu realisieren und Ideen umzusetzen, welche die Lebensqualität der uns anvertrauten Menschen nachhaltig verbessern.

Das ist bis heute so. Beiträge des Kantons und der Sozialversicherungen decken zwar unseren Aufwand für die Grundleistungen, nicht aber zusätzliche Investitionen, welche für die Verbesserung der Lebenslage unserer Mitmenschen mit Behinderung anfallen.

Die Humanitas Stiftung ist deshalb laufend auf Spenden angewiesen.

Sie können Ihre Spende ohne nähere Zweckbestimmung zur Verfügung stellen – sie wird in jedem Fall im Sinne des Stiftungszwecks eingesetzt. Sie können aber auch einen Themenfonds mit Zweckbestimmung wählen, dann ist Ihr Beitrag an diesen Zweck gebunden.

Die Humanitas Stiftung berichtet transparent über ihre Finanzen und über ihr Spendenwesen. Die Rechnungslegung erfolgt nach den anspruchsvollen Richtlinien von GAAP FER 21. Die aktuellsten Jahresabschlüsse finden Sie auf dieser Website unter Publikationen.

Die Humanitas Stiftung ist eine anerkannte soziale Institution. Spenden an uns sind deshalb im Rahmen des geltenden Steuerrechts abzugsfähig (Kanton Zürich: max. 20% des Nettoeinkommens). Nach Eingang der Spenden senden wir Ihnen ein Dankesschreiben, das zugleich als Steuerbeleg verwendbar ist.

Auch Vereinsspenden sind willkommen

Oft möchten Vereine aus Anlass eines Jubiläums oder einer Veranstaltung, die mit Gewinn abgeschlossen werden konnte, eine wohltätige Gabe ausrichten. Die Humanitas Stiftung ist auch in diesen Fällen dankbarer Empfänger Ihrer Zuwendung.